Suppentag

Der Suppenzmittag ist in vielen Pfarreien und Kirchgemeinden fester Treffpunkt zur Fastenzeit. Solche Solidaritätsessen, bei denen für unsere Projekte gesammelt wird, eignen sich auch für Bürogemeinschaften, Freundeskreise, Jugendtreffs – und werden je nach Gusto als Suppe oder mit Kaffee und Kuchen angeboten. Selbstverständlich können Sie auch ein Risottoessen oder einen Spaghettiabend organisieren oder passend zum Thema Klima ein regionales und saisonales Gericht oder Menu aus Foodwaste. 

Unsere Kampagnengäste bereichern die Tischrunde mit eindrücklichen Berichten aus ihrem Land. Auch stehen unsere Fachpersonen für Einsätze am Suppenzmittag bereit. Wir freuen uns in jedem Fall über das Mittragen unserer Projekte. 

6. November 2024: Kochworkshop «Suppentage und Food Save»

Die Suppentage haben in der Ökumenischen Kampagne eine lange Tradition. Beim gemeinsamen Essen pflegen wir das Zusammensein und leben Solidarität mit den Menschen im Süden. Der vielleicht manchmal etwas unscheinbare Kern dieser Veranstaltung ist die schmackhafte Suppe – häufig zubereitet von freiwilligen Händen.

Kommen Sie mit uns auf eine kulinarische Reise und lassen sich in die Kunst des Suppenkochens einführen. Erfahren Sie etwas über die kleinen Geheimnisse der Suppenzubereitung für grosse Anlässe. Dadurch gewinnen Sie Sicherheit und neue Inspiration für Ihre eigenen zukünftigen Suppenveranstaltungen.

Erfahren Sie anhand von konkreten Beispielen und Zahlen Wissenswertes zum Thema Food Waste. Eine Expertin zeigt auf, wie man Food Waste im Alltag begegnet und unnötige Verschwendung verhindern kann.

9.15 Uhr Ankommen und Willkommensgetränk

9.45 Uhr Auftakt mit Begrüssung und Kurzvorstellung
… dazwischen rüsten, schneiden, mixen, köcheln, rühren, würzen, lachen
… dazwischen Inputs zur Suppenzubereitung, Food Save/Food Waste und mehr

12.30 Uhr Gemeinsames Mittagessen und Fachsimpeln

13.45 Uhr Ausklang mit Frage- und Feedbackrunde

Wo: Eventküche in Baden, Bruggerstrasse 37, Eingang F / EG, 5400 Baden

Wer: alle, die bei einem Suppentag & Co einer Kirchgemeinde/Pfarrei mithelfen.

Anmeldung
Die Anzahl Teilnehmende ist auf 20 Personen beschränkt und für alle Teilnehmenden kostenlos. Ihre Anmeldung nehmen wir gerne bis zum 25. Oktober 2024 entgegen:

Fastenaktion: Phil Eicher, Beratung & Betreuung Pfarreien, 041 227 59 13 
HEKS: Hülya Karatay, Beratung und Fundraising, 031 380 65 96

Flyer mit Detailprogramm

So planen Sie einen Suppentag

  1. Bestellen: Tischsets und Kampagnen-Materialien können Sie in den Web-Shops von HEKS und Fastenaktion bestellen.
  2. Plakat und Logo: Hier können Sie das Plakat und das Logo herunterladen.
  3. Lieferung: Die bestellten Materialien werden Ihnen ab Januar 2023 zugestellt.
  4. Durchführen: Organisieren Sie einen Suppentag in Ihrer Kirchgemeinde oder Pfarrei.
  5. Einzahlen: Überweisen Sie uns den Erlös Ihres Suppentags mit dem Zahlungsvermerk „Erlös Suppentag“.
    Einzahlungsscheine erhalten Sie bei: Projektauskunft HEKS: Hülya Karatay – Mail – 031 380 65 96 und Projektservice Fastenaktion: Sonja Caamaño-Lüthi – Mail – 041 227 59 28

Unsere Ideen für Sie

Take-away-Suppe

OEK_DE_0005_Suppenbecher_DE-280x180

Mit unseren kompostierbaren Suppenbechern können Sie den Suppentag nach draussen verlegen (Kirchenplatz/Marktplatz) und so den Besucherinnen und Besuchern sowie den zufälligen Passantinnen und Passanten trotzdem eine warme Suppe ausschenken. Diese können Sie bei uns im Shop bestellen. Sollten diese nicht mehr verfügbar sein, können Sie bei Handelgrün Becher bestellen. 

Idee «Soup to go»: Bitten Sie Ihre Kirchenmitglieder selber Suppentassen oder verschliessbare Gefässe mitzubringen, damit Sie ihnen die Suppe zum Aufwärmen mitgeben können. Auch ein Kuchenbuffet kann «to go» organisiert werden – lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf.

OEK24_Fastenkalender_Cover

Bestellen Sie zu den Bechern auch Tischsets, passend zum Fastenkalender. Becher und Tischsets in den Shops von Fastenaktion und HEKS erhältlich. 

OEK_06_Postkarten2020_DE_NEU-280x180

«Refuse, reduce, reuse, repair» und «recycle» sind die 5 Rs, die zur Anleitung für einen massvollen Konsum geworden sind. Was sie genau bedeuten, haben wir für Sie auf witzige Postkarten gedruckt – zum Auflegen, Verschicken und Weitersagen. 

Die Postkarten können Sie im Shop von Fastenaktion und HEKS kostenlos beziehen und an die Mitglieder Ihrer Pfarrei und Kirchgemeinde verteilen – zum Beispiel an einem Suppentag. So können diese Ihren Nächsten eine Karte mit einem lieben Gruss schicken und gleichzeitig zu bewussterem Konsum sensibilisieren.

Suppe_Morga_Shop

Corona hat uns auf neue Ideen gebracht: Viele Veranstaltungen wie Suppentage und Gottesdienste mussten abgesagt werden. Das gemeinsame Essen einer einfachen Suppe hat in der Ökumenischen Kampagne jedoch eine lange Tradition: Viele Personen kommen am Tisch zusammen und zeigen sich mit einer Spende solidarisch mit Menschen im Süden. Diese Solidarität soll weiterleben – auch auf folgende Art und Weise:

Unterstützen Sie unsere Aktion „Kleine Suppe – grosse Wirkung“. Verteilen Sie an die Mitglieder Ihrer Kirchgemeinde oder Pfarrei eine Fastensuppe, die in Ruhe zu Hause genossen werden kann. Zusammen mit einer Bitte um eine Spende an Fastenaktion und HEKS. Vielen Dank für Ihre wertvolle Unterstützung und Ihr Engagement.

Die Suppengrundlage von Morga in Bio-Qualität (für 5 bis 6 Personen) kann für die symbolische Investition von 1 Franken bestellt werden. Sie kann in einem A5-Kuvert verschickt werden.

Shop von HEKS und Shop von Fastenaktion.

Potpourri von Aktionen – Ihre Ideen als Inspiration für andere

Suppenkurier auf zwei Rädern

...und in Sursee half Bischof Felix Gmür beim Ausliefern der Suppe.

Bringen Sie die Suppe direkt zu den Menschen. Während der Corona-Pandemie war viel Kreativität gefragt. In Sursee konnte kein Suppentag stattfinden, da  hat sich Bischof Felix Gmür einfach aufs Fahrrad geschwungen und in Sursee die Suppe direkt in die Haushalte gebracht.

Zöpfe, Suppe, Wähe „to go“

klassische-apfelwaehe

Zwei schöne Ideen haben uns aus der Katholischen Kirchgemeinde Wil (SG) erreicht. Lassen Sie sich hier inspirieren:

Der Pfarreirat bäckt Zöpfe und verkauft diesen zu Gunsten der Fastenaktion

Suppe und Wähe zum Mitnehmen

Selbst bemalte Wasserflaschen zum Verkauf

20210222_103930

„Wir verzichten dieses Jahr auf die Fastenaktionsuppe, dafür werden wir mit unserem Wasserflaschenprojekt Madagaskar unterstützen. Corona macht erfinderisch.“ Eine Nachricht, die uns aus dem Pastoralraum Region Sursee erreicht. Die Flaschen werden in der Fastenzeit nach jedem Sonntagsgottesdienst durch die Firmlinge verkauft. Wie viel für eine Flasche bezahlt wird, können die Käufer/innen selbst bestimmen.

Flyer zur Aktion als Inspiration

Fastenrisotto im Einmachglas in Altdorf (UR)

1669232_artikel-detail-936w_1wbegR_Zcy2Ha

Die Risottomischung ist in zwei Grössen und Varianten erhältlich. In einem Einmachglas wird ein Pilzrisotto mit Safran oder ein Kräuterrisotto mit Dörrtomaten und Pinienkernen angeboten. Die Produkte sowie die Gläser seien dabei ausschliesslich von lokalen Lieferanten bezogen worden. Die nicht mehr benötigten leeren Gläser dürfen Sie gerne im Pfarreisekretariat abgeben und das Depot wird Ihnen zurückerstattet. Lesen Sie hier mehr.

Food Waste-Suppe in Brugg AG

Suppen-Tablett

Wenn der Anlass in einem Einkaufscenter stattfindet, gerettete Nahrungsmittel zum Einsatz kommen und ein lokaler Gastronom mit Jugendlichen die Suppe kreiert, dann wird der Suppenzmittag richtig lebens- und realitätsnah. Es entsteht eine kulinarische Begegnung mit Gesprächen, die weit über die Sinnhaftigkeit von Fasten und Verzichten hinausführen. Etwas Mut erfordert das aktive Ansprechen von Center-Besucher:innen, um sie mit Fragen zum Thema Food Waste zu konfrontieren.

Welche kreativen und originellen Ideen haben Sie in Ihrer Pfarrei/Kirchgemeinde geplant oder bereits umgesetzt? Gerne würden wir mehr darüber erfahren. Wir sind gespannt auf Ihre Beispiele. Umgekehrt können wir Sie vielleicht auch mit weiteren Inputs von unserer Seite inspirieren?

Melden Sie sich bei Phil Eicher, Betreuung & Beratung Pfarreien Deutschschweiz (041 227 59 13, eicher@fastenaktion.ch